Lernen! Günther Kometer über systemisches Management in Zeiten des Umbruchs

Lernen! Günther Kometer über systemisches Management in Zeiten des Umbruchs

Der selbstständige Unternehmensberater Günther Kometer sprach mit der Jungen Wirtschaft Vorarlberg (JWV) am 09.04.2019 im Jonas Schlössle in Götzis über die Ursachen und Auswirkungen mangelnder Systemintegration und zeigte mögliche Auswege aus dem Dilemma.

Die Welt wird zunehmend komplexer und immer schneller. Dabei bilden steigende gesetzliche, gesellschaftliche und moralische Anforderungen an Organisationen und Unternehmen eine der zentralsten Herausforderungen. Für eine erfolgreiche Organisationsentwicklung sind wirksam integrierte Managementsysteme unvermeidlich. Und trotzdem stellen Qualitäts-, Umwelt-, Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagementsysteme sich häufig als wenig wirksames Feigenblatt dar. Zu oft werden Managementsysteme nur auf Druck von außen eingeführt. Dadurch entstehen im Unternehmen oft Subsysteme und Parallelwelten, welche bei entsprechender Harmonisierung und Integration den Unternehmensalltag um vieles erleichtern könnten. Basierend auf seiner jahrzehntelangen Praxis in KMUs und Großkonzernen gab Günther Kometer den überaus interessierten JWV-Mitgliedern wertvolle Impulse und Anregungen zum Thema "integrierte Managementsysteme" (IMS).